Main Logo Multimedia and Securtiy
 UNI | FIN | ITI English
M E N Ü

Angriffsvektoren auf bildbasierte biometrische Systeme [MMDAP]

Prof. Dr.-Ing. Jana Dittmann, Prof. Dr.-Ing. Claus Vielhauer, Dr.-Ing. Christian Krätzer
mit Unterstützung von M.Sc. Tom Neubert, Dr.-Ing. Andrey Makrushin

Zeit:
Vorlesung:
Die Veranstaltung wird als Projektvorlesung gehalten. Erster Vorlesungstermin ist am 11.10.2017 um 07:30 Uhr in Raum G29-K058. 


Übung:
Da die Veranstaltung als Projektvorlesung gehalten wird, werden die folgenden Übungstermine individuell mit dem Betreuer (Projektcoach) vereinbart (Standard-Slot ist dabei jeweils Mittwochs, 13:00-15:00Uhr im Raum 29-K58). Die konkrete Terminplanung für Vorlesungen und Übungen wird in der ersten Mittwochs-Vorlesung vorgestellt.

Registrierung erfolgt über das LSF (Freischaltung ab 28.09.2017) bitte bis zur Auftaktveranstaltung oder spätestens eine Woche danach eintragen!

UPDATE 09.10.2017: Die LV ist voll ausgebucht - die Registrierung wurde geschlossen!

Anrechenbarkeit:

Wahlpflicht: CSE, CV (als CV Fach), INF, WIF, CMA 
WPF CMA;M ab 1 (ECTS-Credits: 6)
WPF CMA;D ab 5
WPF CV;B 5-6 (ECTS-Credits: 5)
WPF CV;i ab 8
WPF IF;B 3-6 (ECTS-Credits: 5)
WPF IF;i ab 8
WPF INGIF;i ab 8
WPF IngINF;B 5-6 (ECTS-Credits: 5)
WPF WIF;B 5-6 (ECTS-Credits: 5)
WPF WIF;i ab 8

 

Einbringung (laut LSF):

INF;B
Informatikprofile / Profil ForensikDesign@Informatik
Informatikvertiefung
Schlüssel- und Methodenkompetenz / Wahlbereich Schlüssel- und Methodenkompetenz

CV;B
Computervisualistik / Wahlpflichtbereich
Schlüssel- und Methodenkompetenz / Wahlbereich Schlüssel- und Methodenkompetenz

IngINF;B
Informatik (Wahlpflichtbereich) / Vertiefung Informatik-Systeme
Schlüssel- und Methodenkompetenz / Wahlbereich Schlüssel- und Methodenkompetenz

WIF;B
Informatik/Wirtschaftsinformatik (Wahlpflichtbereich)
Schlüssel- und Methodenkompetenz / Wahlbereich Schlüssel- und Methodenkompetenz

Inhalte

In diesem Semester erfolgt die Vorlesung vornehmlich mit Projektbezug zum Forschungsprojekt „ANANAS - Anomalie-Erkennung zur Verhinderung von Angriffen auf gesichtsbildbasierte Authentifikationssysteme”. Dabei werden Vorgehensweisen aus der multimodalen Datenanalyse eingesetzt, welche auch in der Biometrie Verwendung finden. Die Arbeiten widmen sich der Erforschung von Mustererkennungstechniken für veränderte Gesichtsbilder. Generelle Zielsetzung ist es, eine Verbesserung und Unterstützung der kriminalistischen Forensik in verschiedenen Bereichen. Das Projekt soll unter Einhaltung verfassungs- und datenschutzrechtlicher Vorgaben einen Beitrag zur Verbesserung des Schutzes der Gesellschaft leisten.

Themen

Werden zu beginn des Semesters bekannt gegeben.

Lernziele & erworbene Kompetenzen:

  • Fähigkeit zur Team-Arbeit, Projektarbeit, Meilensteinorientierung
  • Insbesondere Verantwortung, Führung, Delegation, Absprachen von Aufgaben in einem Team
  • Ausarbeitung und Einhaltung von Erfolgs- und Qualitätskriterien

Die Formatvorlage für die Berichte kann hier heruntergeladen werden.

Impressum | Haftungsausschluss | Webmaster